Lesezeichen mit Origami

Origami-Lesezeichen

Origami-Lesezeichen findet man in vielen Variationen im Web. Ich finde das dreieckige Lesezeichen am schönsten. Hier zeige ich Dir, wie Du mit einer kleinen Vorlage, Einfluss auf die Optik nehmen kannst. Zuerst erstelle Dir ein Muster mit der Größe (7 x 7 cm) und markiere die sichtbaren Flächen. Dann falte das Lesezeichen wieder auseinander und gehe auf die Suche nach vielversprechenden Motiven. Lege Dein Muster auf, setze rundum Markierungen und schneide es anschließend aus. Normalerweise bevorzuge ich bei Origami-Basteleien (siehe meine Glückskekse) dickeres Papier wegen der Stabilität, aber für die feinen Lesezeichen, eignet sich am besten dünnes Papier. Illustrierte und Kataloge haben meist dieses dünne Papier und liefern interessante Motive. Es gibt bestimmt noch andere Quellen, der Fantasie sind bekanntlich keine Grenzen gesetzt. Ich wünsche Dir viel Spaß beim Ausprobieren. Schick mir doch ein Foto von Deinen selbstgemachten Origami-Lesezeichen. Ich würde mich riesig freuen.
😉

One thought on “Lesezeichen mit Origami”

  1. Renate
     ·  Antworten

    Ich benutze die Lesezeichen, funktioniert super! Werde es auch ausprobieren und ein Foto schicken. Ich brauch zb eins das etwas größer ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*